>>Home
  >>Dresden  
   
   
   
     
   

med kompass sitemap    suche    kontakt  
 
 
 
Campus Service
Mensaplan
 
Medizinische Fakultät
Studiendekanat der Medizinischen Fakultät
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
Tel.: 0351 / 458 - 2828
stdekmed@rcs.urz.tu-dresden.de
Homepage Dekanat
Homapage Fakultät
Homapage Fachschaft
Service Med. Fakultät
Lageplan
Stundenpläne
 
  Technische Universität Dresden  
 
  Hochschule in Sachsen mit ca. 27.985 Studierenden
gegründet: 1828
 
             
  Anschrift:   Technische Universität Dresden
Mommsenstraße 13, 01069 Dresden
Tel.: 0351 / 463 - 0    Fax: 0351 / 4710294
 Email: infostelle@mailbox.tu-dresden.de
 Homapage: www.tu-dresden.de
     
             
  Studentensekretariat:   Immatrikulationsamt
Technische Universität Dresden
01062 Dresden
Tel.: 0351 / 463 - 0
Fax: 0351 / 4710294
Email: infostelle@mailbox.tu-dresden.de
     
             
  Studienberatung:   Zentrale Studienberatung
Technische Universität Dresden
01062 Dresden
Tel.: 0351 / 463 - 0
Fax: 0351 / 4710294
Email: infostelle@mailbox.tu-dresden.de
     
             
  Stadt Dresden:  

Rathaus Dresden
Dr.-Külz-Ring 19, 01067 Dresden
Tel.:
0351 / 4882390
Fax:
0351 / 4953096
Email: presseamt@dresden.de
Homepage: www.dresden.de

     
             
  Kurzportrait:  

 

     
  1828 als Technische Bildungsanstalt gegründet, ist die Technische Universität Dresden heute die größte Universität Sachsens. Im Ergebnis der strukturellen Erneuerung nach 1990 bietet sie nunmehr ein breites Fächerspektrum an, von den traditionellen Ingenieur- und Naturwissenschaften, über die Geistes- und Sozialwissenschaften bis hin zur Medizin. In 14 Fakultäten werden mehr als 100 Studiengänge und Studienfächer angeboten, die von einer zunehmenden Zahl von Studenten belegt werden. Allein im Verlauf der letzten 3 Jahre ist die Zahl der Studenten um etwa 3.200 auf mehr als 22.500 angestiegen. Sorgfältige Planung und Betreuung des Studiums sichern einen Studienablauf, der eine effiziente Ausbildung im Rahmen der Regelstudienzeit mit der für eine Universität ebenso unverzichtbaren Persönlichkeitsbildung zu verbinden erlaubt. Außer den naturwissenschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen und medizinischen Studiengängen gibt es eine breite Palette Geistes- und sozialwissenschaftlicher Studienmöglichkeiten. Neben der juristischen Ausbildung werden mehrere wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge angeboten, neben der Lehramtsausbildung steht das umfangreiche Fächerangebot für das Magisterstudium und ein Diplomstudiengang für Erziehungswissenschaftler zur Verfügung. Zum Studienangebot der TU Dresden gehören darüber hinaus das Fernstudium in den Studiengängen Maschinenbau und Bauingenieurwesen (Dresdener Modell) sowie eine Reihe weiterbildender Studienangebote in interessanten praxisrelevanten Bereichen. Die praxisbezogene Fort- und Weiterbildung wird an der TU Dresden künftig noch verstärkt werden. Eine frühzeitige Einbeziehung der Studenten in die Forschung fördert dazu das wissenschaftliche Denken und das Erlernen von Lösungsstrategien. Schon jetzt sind die Möglichkeiten des Graduiertenstudiums durch die Einrichtung von Graduiertenkollegs und eine Fülle weiterer Fördermöglichkeiten nachhaltig verbessert worden. Die Vielfalt der Fächer mit den noch vielfältigeren fächerübergreifenden Kombinations- und Vertiefungsmöglichkeiten wird ergänzt durch die Fremdsprachen- und Umweltausbildung im Studium generale. Ein dicht ausgebautes Netz von Auslandskontakten öffnet zudem für immer mehr Studierende die Chance eines Auslandsaufenthaltes, dessen Ertrag durch die Teilnahme der TU Dresden an dem ECTS-Programm (European Credit Transfer System) der Europäischen Union noch gesteigert wird. Im Wintersemester 1997/98 wird erstmals in einigen ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen neben dem klassischen Diplomstudiengang ein zweistufiges Studium nach angelsächsischem Muster, das den Erwerb eines berufsfähigen Baccalaureus (Bachelor) oder eines Magisters (Master) einschließt, angeboten. Damit soll vor allem der gewünschte Übergang von oder in einen Studiengang des angelsächsischen Systems erleichtert werden. Ein besonderes Argument für ein Studium an der TU Dresden ist eine enge Verbindung zwischen den zahlreichen Wissenschaftsdisziplinen. Dies führt zu interdisziplinären Lehrangeboten, die durch fakultätsübergreifende, komplexe Forschung ermöglicht und befruchtet werden. Die Absolventen unserer Universität erwerben nicht nur hohe fachliche Kompetenz. Sie erhalten alle Chancen zu umfassendem Bildungserwerb, der ihre beruflichen Möglichkeiten in Deutschland und auf globalen Wachstumsmärkten günstig beeinflußt. In Lehre und Forschung gilt das Prinzip, Studierende und Diplomanden frühzeitig in aktuelle Forschungsaufgaben einzubeziehen. Die Beziehungen zu Forschungspartnern und Wirtschaft sind vielfältig. Moderne Dienstleistungsbereiche, wie z.B. die Gesellschaft für Wissens- und Technologietransfer der TU Dresden GmbH und das Sachgebiet Forschungsförderung/Transfer der Universitätsverwaltung unterstützen und fördern die Zusammenarbeit zwischen Universität und Unternehmen. Die TU Dresden fördert ganz besonders Erfinder an der Universität, sichert ihre Schutzrechte und sorgt für den schnellen Transfer der Erfindungen in marktfähige Produkte. Führende Unternehmen der deutschen Wirtschaft haben das Engagement für praxisorientierte Lehre und Forschung an der TU Dresden unter anderem mit vier Stiftungsprofessuren honoriert.      
 
©medkompass.de 2003-2004